07.03.2022

Die Mitarbeiterinnen berichten von einem besonderen Gottesdienst, in dem es um den Namensgeber unserer Kindertageseinrichtung ging.

Die Geschichte von Zachäus

Am Montag, 7.3.2022 feierten wir einen Gottesdienst i

Zachäus
Bildrechte: Zachäus-Nest

n unserem Garten. In der Geschichte aus der Bibel (Lukas 19) ging es um Zachäus.
Zachäus war ein sehr reicher und sehr unbeliebter Mann. Er nahm den Menschen viel zu viel Geld ab, wenn sie in die Stadt Jericho wollten. Die Menschen mussten
aber an ihm vorbei und hatten keine andere Wahl als das Geld zu bezahlen.

Eines Tages kam Jesus in die Stadt. Zachäus wollte ihn unbedingt sehen. Da er aber sehr klein war, musste er auf einen Baum klettern. Jesus sah ihn und lud sich bei
ihm zum Abendessen ein.
Die Begegnung mit Jesus veränderte Zachäus komplett.
Er gab den Leuten, die er betrogen hatte, ihr Geld zurück. Von Grund auf änderte er sein Leben.
Die Begegnung mit Jesus hatte in seinem Herzen etwas verändert. Ab sofort wollte er so leben, wie es Gott gefiel.


Einige Kinder haben uns im Garten die Geschichte sehr eindrücklich nachgespielt.
Pfarrer Knöller spielte Jesus. Zur Erinnerung nahm jedes Kind einen Goldtaler mit nach Hause!


An diesen Mann erinnert unser Kindergartenname „Zachäus-Nest“. Wir erinnern uns an einen Mann, der durch Jesus ein neuer Mensch wurde und wir glauben,
dass auch heute noch eine Begegnung mit Jesus Leben verändert.
Nach dem Gottesdienst wird in unserem Flur eine Szene von der Geschichte ausgestellt, damit die Kinder sich die kommenden Tage daran erinnern und
darüber weiter ins Gespräch kommen können.

Herzliche Grüße vom Zachäus-Nest Gottesdienst Team: Anna Tluczikont, Bianca Frank, Angelika Pechan, Marina Schmidt und Michaela Grüner 


zurück