02.07.2022

„Schwarz rot bunt“…

war das Motto am 02.07.2022 auf dem Petrusplatz.

Kurzfristig hatte Judith Schmid, die für den Internationalen Bund die Freiwilligendienste in der Region koordiniert, ein Fest für alle organisiert, die sich für Demokratie, Akzeptanz, Vielfalt und Offenheit einsetzen möchten.

In ihrem Grußwort stellte sich die Neu-Ulmer Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger hinter diese Anliegen und unterstrich, wie wichtig diese Werte für das soziale Miteinander sind. 

Die Neu-Ulmer Petrusgemeinde, für die Pfarrer Johannes Knöller ein Grußwort sprach, stellte sich gerne als Partner für das Fest zur Verfügung, das durch die Förderung der Stiftung „schwarz rot bunt“ ermöglicht wurde. Pit Thomas vom Kirchenvorstand sorgte für die Technik.

Neben Mitmachaktionen wie Tanzen, Musik, Zaubern und Basteln gab es immer wieder kurze Informationen über Organisationen, die sich in besonderer Weise für Toleranz engagieren.

Barbara Bauer

Bilder P. Thomas, B. Bauer